*
top_west_2
Westafrika, Afrika Reise, Afrika Trekking, Abenteuer Reise
Menu
Home Home
Aktuelles Aktuelles
Touren Touren
Links & Literatur Links & Literatur
AGB AGB
Impressum Impressum
Text_center-Right

Africon Tours
Thomas Meyer-Ensass


Humboldtstraße 30
89231 Neu-Ulm

Ihre Afrika Reise mit Africon Tours:
Guinea und Senegal
Die Bergwelt von Guinea und die Savanne des Senegal

Guinea, Senegal, Afrika Reise, Afrika Trekking, Abenteuer Reise

/Tour GU 01

Guinea und Senegal - 17 Tage Die Bergwelt von Guinea und die Savanne des Senegal
Zu den Quellgebieten des Senegal und Gambiariver
Guinea ist noch immer ein Geheimtipp für jeden, der unberührtes, traditionelles Westafrika erleben möchte. Vom Tourismus noch sehr unberührt, führt die Tour vom Atlantik in das grüne Herz Guineas, das größte Hochland Westafrikas, in das Gebirge des Fouta Djalon. Deren höchster Gipfel bis auf 1500 Meter hoch ragt.  In diesem Teil des Landes entspringen die großen Ströme Westafrikas, der Gambiariver, Senegalfluss und der Niger. Wegen des großen Wasserreichtums wird das Fouta Djalon Gebirge, auch das „Wasserschloss“ Westafrikas genannt. Das Hochland ist geprägt von einer üppigen Vegetation, Wälder, Flussläufen, hohen Wasserfällen, wilden Schluchten, Felsformationen und Grotten. Entdecken Sie in der Langsamkeit des Wanderns diese unvergesslich Landschaft. Sie treffen auf kleine ursprüngliche Dörfer mit gastfreundlichen Menschen, die neugierig sind, Sie zu treffen. In der Landschaft treffen Sie auf die Peul, ein nomadisierender Volksstamm, der in ganz Westafrika verbreitet ist. Sie wandern auf schmalen Pfaden über Lianen – und Bambusbücken, entlang steiler Felswände durch eine einsame Bergwelt und können Vögel und vielleicht auch Schimpansen und Babouns beobachten. Besuchen Sie, wenn Markttag ist, die kleinen, bunten Märkte, auf denen das Leben nur so pulsiert, die Sie in der Form nur in Westafrika finden. 

Bei Bouira überqueren Sie die Grenze zum, Senegal. Hier in der hügeligen Landschaft leben die kleinen Volksstämme der Bedik, Iwol und Bassari, die noch ihre alten Traditionen und animistischen Glauben praktizieren. In diesem entlegenen Teil Afrikas finden Sie freundliche Menschen, die Hektik nicht kennen. Sie besuchen den Niokolo Koba Nationalpark, der von der UNESCO zum Weltkulturerbe deklariert wurde und der grenzübergreifend zu Guinea liegt. Hier gibt es die Koba Antilope, sowie andere Antilopenarten, Warzenschweine, Leoparden und auch Löwen. Es sollen im Niokolo Koba auch noch Elefanten leben. Bei einem Pirogenausflug im Sine Saloum können Sie die vielfältige Vogelwelt und die Austernfischer in den schilfbewachsene Bolongs (Seitenarme) beobachten. Die Tour führt anschließend durch eine flache, sandige, Sahellandschaft, mit riesigen, alten Baobab Bäumen, dem Wahrzeichen des Senegals, um den sich Mythen und Geschichten ranken. Die Reise endet mit dem Besuch der Ile de Gorée. Die Sklaveninsel ist ein Teil der Geschichte Afrikas. Von hier aus wurden, durch das Tor ohne Wiederkehr, Hunderttausende Sklaven auf den amerikanischen Kontinent verschifft. Heute leben auf der verschlafenen Insel afrikanische Künstler. Sie erleben auf dieser Reise das Ursprüngliche, das Heitere, die Farben und Gastfreundschaft.

 
/MANGI DEM - AUF WIEDERSEHEN -  in Westafrika
© Africon Tours
bottom_1
Afrika Reise, Afrika Trekking, Abenteuer Reise
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail